Zum Inhalt springen

3D-Bauteile über Werkstoffe optimieren

Ob in der Luftfahrt, der Medizintechnik, dem Werkzeugbau oder im automobilen Leichtbau. Die Additive Fertigung ist auf dem Vormarsch und hochwertige Ausgangspulver sind elementar. Neben dem breiten Printdur-Portfolio bieten wir unseren Kunden auch die Möglichkeit gemeinsam passgenaue Werkstoffe zu entwickeln. Hier kann sowohl auf klassische Pulverstahlsorten als auch auf bainitische Stähle oder martensitische Werkzeugstähle zurückgegriffen werden.

Von der Idee zum Produkt:


Wir beziehen Sie schon beim Prototyping-Prozess mit ein und entwickeln mit Ihnen zusammen den kompletten Fertigungsprozess. Von der eigenen Legierungsidee bis zum Endprodukt - wir helfen Ihnen bei der Umsetzung.

  • Definition von Anforderungen
  • Werkstoffentwicklung
  • Pulververdüsung: von Kleinst- bis hin zu Großmengen
  • Erprobung und Optimierung der Werkstoffe in neusten AM-Anlagen
  • Unterstützung beim Pulver-Recycling


Als Resultat des Fertigungsprozesses erhalten Sie einen einsatzfähigen Pulverstahl, mit dem das gewünschte Produkt im eigenen 3D-Drucker gefertigt werden kann. Unser Ziel ist es beim Herstellungsprozess so nah wie möglich mit Ihnen zusammmenzuarbeiten und so ein bestmögliches Ergebnis zu liefern.

Ob Kleinstmenge für den 3D-Druck von Ersatzteilen oder Großmenge im Tonnenmaßstab - Die Deutschen Edelstahlwerke sind der richtige Partner für Ihr Projekt.